Nützlichkeit und Schönheit zweckmässig vereint

Vogelfedern
Von freilebenden Vögeln haben wir nur einen Gesamteindruck des Gefieders. Erst aus der Nähe betrachtet können wir an den einzelnen Federn die Verschiedenheit der Formen, wunderbare Zeichnungen und Farben erkennen. Keine Feder gleicht der anderen.
Philatelistische Abbildungen von Federn sind rar. Umso zahlreicher sind Belege mit Motiven von Vögeln und ihrem Lebensraum. Für Ausstellungen ist es möglich, in der "Offenen Klasse" zwei Sammlungen von philatelistischen Objekten und von Federn zu einem Exponat zu verbinden. Themen eines solchen Exponats sind u. a. Feinbau der Federn, Farbenmuster die der Arterkennung, der Tarnung oder der Balz dienen, verschiedenen Zwecken angepasste Federformen, Nutzung durch den Menschen.
Das hier abgebildete Exponat wurde 2006 bei den Deutschen Meisterschaften der Thematischen Philatelie in Bad Fallingbostel mit "Gold" bewertet. In Wien auf der WIPA 08 erhielt es den 1. Preis.

Vogelfedern » 02
02